Natürlich war die Entwicklungsforschung nur eine Seite der Medaillie. Und zwar eine sehr erfolgreiche. Herr Rühle hatte sein Privatvermögen mobilisiert, über 250.000 €. Die Entwicklungsserie konnte sich sehen lassen (siehe Produkte/Technologien). Und heuschreckenähnlich fielen Interessenten über uns her.

 Casa LEXUT

Für die Vermarktung meldeten sich die sogenannten Experten als " Saubermänner"

So auch ein Herr Lexut (Mallorca)

Der Vertrag wurde auf dieser Grundlage am 19. August 2008 geschlossen. Sehr schnell mußte der Vertrag von Rühle wieder gekündigt werden- aus sehr triftigen Gründen.
Das störteLexut überhaupt nicht, sondern übernahm alles - Entwicklungen und Know-how als eigene Erfindung - der gigantische Betrug nahm seinen Lauf.

X




In dieser email wird nochmal bestätigt, woher die Texte kommen " Hier Ihre Texte ".
Diese Texte werden ebenfalls von GFP zu eigenen Texte konvertiert.

Web-site von 2008

 
Sieh einer an, da wird Herr Rühle zitiert - wie erwähnt, 1 Jahr später sind diese  (Zitat) "unermüdliche Forschung von Herr Rühle und seinem Team", ebenfalls zu GFP konvertiert. vom Sofaverkäufer zum High-tech -Entwickler und Produzenten über Nacht.
Donnerwetter!

Hier ist noch das geistige Eigentum eindeutig ausgewiesen. und nun begann der Verkauf der Zunderschwammkosmetik " CGM" , die Marke, die Herr Rühle gehörte.

XX